schiller header stolperstein

Wider das Vergessen

Ein einprägsames Erlebnis

image3

Dachau-Exkursion 2019

(Leo Bastin, Fotos: Fabio di Gennaro, beide EF) Nazis, die SS, Massenvernichtungen, Juden - Themen, die in unserem Alltag nicht gerade oft und offen angesprochen werden. Umso bereichernder, interessanter und einprägender war es für unsere Gruppe aus der EF, die Gedenkstätte Dachau zu besuchen.

Weiterlesen ...

Auf den Spuren von Anne Frank

fullsizeoutput 6f77

Erinnerungskultur - modernisiert

Am Mittwoch, den 06.02.2019 ist unser Differenzierungskurs Englisch-Geschichte der 9ten Klasse nach Amsterdam gefahren. Nach einer langen Bahnfahrt und einer nennenswerten Verspätung sind wir gegen 12 Uhr in Amsterdam angekommen, wo wir kurz darauf zum Anne Frank Haus gegangen sind. Auch wenn wir uns bereits im Unterricht mit Anne Frank beschäftigt hatten, besuchten wir einleitend einen Workshop, in dem wir einen zusammenfassenden Einblick in die Geschichte der Familie Frank bekamen.

Weiterlesen ...

Tag gegen Rechtsextremismus

titel tag gegen rechts

Erinnerungskultur - mehr als ein großes Wort

(Hanna Buhl, Q1) Erinnerungskultur ist ein großes Wort. Was tut man eigentlich, wenn man Erinnerungskultur pflegt? Gibt es vielleicht Lücken? Und was können wir als junge Menschen tun, um beizutragen?
Mit solchen oder ähnlichen Fragen wurde am Montag, dem 28. Januar, der erste jemals am Schiller Gymnasium veranstaltete "Tag gegen Rechtsextremismus" eingeleitet.

Weiterlesen ...

Ein „kölsches Mädchen“ erzählt ...

IMG 01

Henny Franks zum vierten Mal am Schiller

(KM) Frau Franks fühlt sich auch mit 95 Jahren immer noch als kölsches Mädchen und ist am Dienstag zum vierten Mal zu uns ans Schiller gekommen. Mit 15 Jahren musste sie als Kölner Jüdin ihre Heimatstadt verlassen, hatte jedoch großes Glück, da sie mit einem Kindertransport nach England gerettet worden ist. Dort lebt sie bis heute und hat erneut die Anstrengung auf sich genommen, um in mehreren Kölner Schulen als Zeitzeugin von ihrem Leben zu berichten.

Weiterlesen ...

Neue Farben am Schiller-Gymnasium

fischer beglueckter

Schenkung der Künstlerin Ruth Fischer-Beglückter

(KM) Die Künstlerin Ruth Fischer-Beglückter, ehemalige Schülerin des jüdischen Gymnasiums Jawne, hat dem Schiller-Gymnasium zwei ihrer Ölgemälde geschenkt. Die Wahl fiel unter anderem auf das Schiller-Gymnasium, da die Schule durch das Schulprojekt „Wider das Vergessen“ einen engen Kontakt zum Lern-Gedenkort Jawne und dem EL-DE -Haus pflegt. Die Bilder sind im Erdgeschoss des G-Trakts sowie in G 206 zu finden.

Weiterlesen ...

Exkursion zum Lern- und Gedenkort Jawne

jawne2018

Antijüdische Gesetze und der Alltag jüdischer Kinder in Köln

(Lasse Bauer, 8d) Am 29. Mai haben wir, der Englisch-Geschichtskurs der Stufe 8, in Begleitung von Frau Bettenstedt, Frau Kremer und Herrn Steffens den Lern - und Gedenkort Jawne besucht.

Weiterlesen ...

Filmrestaurierung des Q1 Projektkurses Geschichte

filmrestauration01

Eine Reparatur vergessener Geschichten

(Lilian Theweleit, Q1) Im Geschichtsprojektkurs der Q1 arbeiteten 22 Schüler*innen das Schuljahr über an der Res­tau­rie­rung eines beinahe hundert Jahre alten Films. "Das Haus in der Trubnajastraße" ist ein russischer Stummfilm aus dem Jahre 1928, der neben Kömödie auch Propaganda des damaligen sowjetischen Regimes beinhaltet. 

Weiterlesen ...

Studienfahrt nach Verdun

douaumont
 
Geschichte vor Ort erleben
 
(STE) Am Freitag den 20.04.18 hatte der Leistungskurs Geschichte in der Jahrgangsstufe Q1 die Gelegenheit auf den Spuren des Ersten Weltkrieges zu wandeln.

Weiterlesen ...