sonnenblumen2018 01

Zum Tod von Peter Krause

krause 9x13 sw kl
Liebe Schulgemeinde,
 
in den Ferien erhielt ich die Nachricht unserer ehemaligen Schulleiterin, Anni Schulz-Krause, dass ihr Mann am 10.08.2018 verstorben sei. Peter Krause, geboren am 18.12.1943, war von 1972 – 1986 Lehrer für Geschichte und Deutsch am Schiller-Gymnasium. Als erfolgreicher Erprobungsstufenleiter hat er an der Neuaufstellung der Schule entscheidend mitgewirkt, neue pä­da­go­gische Akzente gesetzt und das Schiller-Gymnasium über die Grenzen des Viertels hinaus bekannt gemacht. Bis zu seiner Pensionierung war er Schulleiter des Heinrich-Mann-Gymna­si­ums. Auch nach seiner Pensionierung hat er sich, ins­be­sondere durch das Schreiben und Gestalten des Jahrbuches, für unsere Schule ver­dient gemacht. Er fühlte sich dem Schiller-Gym­­na­sium immer sehr verbunden und das Schiller-Gymnasium ist ihm zu großem Dank verpflichtet.
 
Unsere Gedanken sind bei Anni Schulz-Krause, die Peter Krau­se bis zum Schluss begleitet hat und an seiner Seite war. Ich habe ihr im Namen der Schulgemeinde Anteilnahme und Beileid ausgesprochen.
 
In tiefer Trauer
Georg Scheferhoff (komm. Schulleiter)

Sommer, Sonne und Entspannung

sonnenblume

Liebe Schiller-Schulgemeinde,

das Schuljahr war anstrengend, ab­wechs­lungs­reich, vielfältig und fordernd und brachte viele Veränderungen. Ein Dank gilt allen, die sich engagiert für das Schiller in diesem Schuljahr eingesetzt haben, sei es auf Schüler-, Eltern-, Lehrerseite.

Ich wünsche schöne Ferien und freue mich, alle im nächsten Schuljahr gut erholt wiederzusehen.

Georg Scheferhoff, StD
Komm. Schulleiter

Ein etwas anderer Sommerferiengruß

boomboom01

Was passiert eigentlich in der Schule in den Ferien?

(MT) Die 8er Schüler*innen des Diff.-Kurses Kunst und Mediengestaltung hatten ein paar Ideen, Herr Scheferhoff wahrscheinlich andere...

Weiterlesen ...

Erste Verabschiedung von den Vorbereitungsklassen

vk abschluss

Eine tolle Klasse verlässt das Schiller
 
(MÜ) Nach zwei Jahren ist es geschafft: 16 Schülerinnen und Schüler der VK 5 präsentieren glücklich ihr Über­gangs­zeug­nis, das ihnen den Weg in eine weiterführende Schule ebnet. Die 16 Schülerinnen und Schüler sind fast alle seit zwei Jahren am Schiller, als im Zuge der großen Flüchtlingswelle weit über 100 Geflüchtete in 5 Klassen am Schiller aufgenommen wurden.

Weiterlesen ...

Sauberkeitswettbewerb

sauberkeit2018
Die SV kürt die sauberste Klasse der Unterstufe
 
(SL) Die Gewinnerklasse des Sauberkeitswettbewerbs der Stufen 5 & 6 ist die 5a. Die Schüler*innen der 5a überzeugten die SV-Jury mit sehr ordentlich und gewissenhaft durchgeführten Tafel-, Ordnung- und Flurdiensten. Die SV-Schüler der Stufen 5 bis 7 bewerteten in den zwei Monaten vor den Sommerferien jede Woche alle fünften und sechsten Klassen und konnten dann am Freitag vor den Ferien der 5a ihren wohlverdienten Wandertag als „Preis“ überreichen. Ein weiterer Sauberkeitswettbewerb wird gewiss auch im kommenden Schuljahr starten, dennoch hofft die SV, dass der Sauberkeitswettbewerb bei den Schiller-Schüler mehr Sauberkeit in und um ihren Klassenraum bewirkt.

88 Jahre Schiller

abschied di ju

Drei langjährige Kolleginnen werden verabschiedet

(MÜ) Mit dem Abschied in die Sommerferien muss sich das Schiller-Gymnasium auch von drei Kolleginnen verabschieden, die es auf insgesamt 88 Dienstjahre am Schiller bringen. Marlene Dickler und Eva Juchem gehen in ihren wohlverdienten Ruhestand und Julia Prisor lässt sich aus familiären Gründen versetzen. Der Abschied der beiden Pensionistinnen wurde am Donnerstagabend mit einem rauschen Fest begangen, bei dem so manche Träne vergossen wurde.

Weiterlesen ...

Entwirf dich selbst

Im Trickfilm ist alles möglich...

(KLE) „Entwirf dich selbst!“ Dieser Slogan aus der Zeitschrift "ABI>>EXTRA" herausgegeben von der Bundesagentur für Arbeit (Ausgabe 2018) war Ausgangspunkt für die Schüler*innnen der EF, sich mit ihrem Selbstbild auf kreative Art und Weise auseinanderzusetzen. In einer Kombination aus Zeichen- und Legetrick entstanden kurze Filme mit Charme und Witz, die zeigen wie der Kurs sich selbst verändern würde, in einer Welt, in der alles möglich ist.

Weiterlesen ...

Mit Flamenco in die Sommerferien getanzt

IMG 4711

Körpersprache: Ein Tanzprojekt der Q1 im Rahmen der Sprachentage

(SL) Am 11.Juli nahmen acht Q1-Schülerinnen im Rahmen der Sprachentage an einen zweistündigen Flamenco-Workshop des Flamencotänzer Tomás Zybura in Mühlheim teil. Die Schülerinnen erfuhren von der Ent­stehungs­ge­schich­te und dem heutigen Erscheinungsbild des andalusischen Tanzes, erhielten vor allem aber eine praktische Einführung in den Tanzstil, inklusive Fußarbeit, Körperhaltung, Armarbeit und Schrittkombinationen. Tomás Zybura legte besonderen Wert darauf, den Teilnehmerinnen zu vermitteln, das Flamenco ein gleichwertiges Miteinander von Gesang, Gitarrenmusik und Tanz ist, indem sich alle verständigen und jeder seinen Gefühlen freien Ausdruck verleihen kann.

Weiterlesen ...