sonnenblumen2018 01

Zoom in / Zoom out

welt der dinge

Auf der Suche nach den Dingen meines Lebens

(MT) Wie füllt man ein rundes Bildformat? Durch ein Teleskop oder ein Mikroskop wird der Blick auf das Wesentliche geschärft, mittels der persönlich gewählten Perspektive ein Objekt, eine Person, ein Gedanke in den Fokus gerückt und durch die Kenntnis allgemeiner Regeln der Kompositions- und Farbenlehre angereichert. Die Schülerinnen und Schüler der EF konnten sich entscheiden, ob sie entweder aus der Ferne oder aus extremer Nähe auf die „Dinge ihres Lebens“ schauen möchten.

Weiterlesen ...

Die Klasse 6a holte sich den Wandertag

IMG 7938

Große Show beim Tanzturnier der Stufe 6

(Angel Alexandroff | 6a) Am 18.02.2019 fand das Tanzturnier der Stufe 6 statt. In der Aula waren die 5. Klassen als Zuschauer. Es gab viele gute Tänze, jede Klasse führte einen Mädchen-, einen Jungen- und einen Klassentanz auf. Das Publikum konnte sich nicht entscheiden, welche Klasse am besten getanzt hat, aber es konnte nur einen Gewinner geben.

Weiterlesen ...

Histoire Naturelle

histoire

Ein neues Leben für Farbe mit Struktur

(KLE) Ein Besuch im Max Ernst Museum in Brühl inspirierte den Kunst Grundkurs der Q1 zu Experimenten mit der "Grattage"-Technik.

Weiterlesen ...

Die Schulgemeinde hat Abschied genommen

ballons

(SH) Die Schulgemeinde hat am vergangenen Freitag Abschied genommen von Markus Becker. Zum Gedenken an unseren verstorbenen Kollegen fand eine Abschiedsfeier in unserer Aula statt. Bewegende und anrührende Worte fanden die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9c, seiner ehemaligen Klasse, in Erinnerung an ihren Lehrer. Svenja Schüwer sprach für das Kollegium, Judith Fischer für die Fachschaft Kunst sowie Georg Scheferhoff als Schulleiter. Zum Ende der Feier ließen alle zu seiner Lieblingsmusik regenbogenfarbene Luftballons mit guten Wünschen als Zeichen der Erinnerung und des Trostes in den blauen Himmel steigen. Markus Becker wird in unseren Gedanken bleiben.

Perspektivwechsel: Ein Blick um die Ecke

01 Kopie

Zeichnerische Erweiterung eines Lieblingsortes

Ursprung: ein Lieblingsort. Wo wird dieser mich hinführen? Unterschiedliche Abschnitte gehen ineinander über, nehmen verschiedene Perspektivwechsel vor, Personen begleiten einen – mal schemenhaft, mal detailreich. Architektur, Linien, Flächen, Natur, Kurioses – als Teil eines Weges, eines Ganzen. Ein Bruch, alles verselbständigt sich, findet sich und kommt zu einer Vollendung.

Weiterlesen ...

Die Schulgemeinde trauert um Markus Becker

markus becker sw

(SH) Markus Becker, unser lieber Kunst- und Phi­lo­so­phie­lehrer, ist viel zu früh im Alter von 42 Jahren verstorben.

Diese Nachricht macht uns alle tieftraurig und fassungslos. Er wird uns sehr fehlen.

Ein Trauerraum ist für die gesamte Schulgemeinde geöffnet (Raum C 103). In diesem Raum sind Schü­ler­ar­bei­ten aus dem Kunst­un­ter­richt von Markus Becker zu sehen und es liegt ein Buch aus, in das man seine Gedanken eintragen kann.

Die Schulgemeinde nimmt am kommenden Frei­tag, dem 22.02.2019, Abschied und alle Mit­glie­der der Schul­ge­mein­de sind herzlich eingeladen.

Der Unterricht endet für alle Schülerinnen und Schüler nach der 5. Stunde und wir treffen uns um 13.00 Uhr in der Aula, wo wir seiner gedenken wollen.

Im Anschluss wird der Trauerraum geschlossen.

Die Beisetzung wird im engsten Familienkreis stattfinden.

 

Wir trauern mit seiner Familie und seinen Freunden.

Für die Schulgemeinde

Georg Scheferhoff
(Schulleiter)

 

Europa nach dem Regen III

Mats Europa nach dem Regen 4

Sondernatur - surreale Landschaften | Q1 Kunst GK

(MT) Nach den tiefgreifenden politischen Veränderungen in Deutschland und Europa schuf Max Ernst 1933 in Paris das Werk "Europa nach dem Regen".

Weiterlesen ...

Nachhaltiger Umgang mit Ressourcen auf der Erde

reduce01

Die Multivision e.V. zu Gast am Schiller

(Marie S. 9d) Unser Wohlstand und unser Lebensstandard sind in höchstem Maße von verschiedenen Ressourcen sowie vom Zugang zu sauberem Wasser und Energie abhängig. Viele Ressourcen sind bei steigender Nachfrage aber heute schon übernutzt – in Europa und weltweit. Aufgrund dieser Problematik nahm die 9. Stufe am 12.02.2019 in den ersten beiden Stunden an der Multivisions-Veranstaltung „REdUSE“ teil. In diesen 90 Minuten lernten sie viel über Ressourcenverbrauch, deren Folgen, jedoch auch über die eine oder andere Verbesserung, zu der man selbst etwas beitragen kann.

Weiterlesen ...