schiller header sport

Tolle Tore am Schiller

IMG 20190703 161421 456 Kopie

Die 5e gewinnt das Fußballturnier

(Lena und Milla, 5e) Am 3. Juli 2019 fand parallel zur Fußball-Frauen-WM auch das Schiller-Fußballturnier der Klas­sen­stufe 5 statt. Alle Kinder hatten sich schon lange auf diesen Nachmittag gefreut und im Sportunterricht das Kicken geübt. Und das wurde belohnt, denn insgesamt fielen in fünf spannenden Spielrunden 86 tolle Tore.Dabei wurden die Ergebnisse der Jungen- und Mädchenmannschaften zu einem Klassenergebnis zusammengezählt. In den Sporthallen war es ganz schön laut, denn alle feuerten ihre Teams kräftig an. Jede Klasse wollte gewinnen und gab ihr Bestes.

In den ersten Matches spielten die 5a gegen die 5b (1:6) und die 5c gegen die 5d (8:5). In der zweiten Spielrunde standen sich die 5a und die 5e (4:7) und die 5b und die 5c gegenüber (6:2). Weiter ging es mit der 5a gegen die 5d (6:3) und der 5e gegen die 5b (4:2). Das erste Unentschieden der Klassen 5a und 5c (5:5) und ein deutlicher Sieg im Spiel der 5e gegen die 5d (9:0), bei dem der eigentliche Torwart Kinan vier Tore erzielte, waren die Ergebnisse der vierten Runde. Besonders spannend war die fünfte und letzte Spielrunde. Während die 5d der 5b (1:3) unterlag, wurde das Match der 5c gegen die 5e zum Entscheidungsspiel, denn für die 5e musste ein Sieg her, damit sie den Wandertag gewinnt. Dies gelang dann auch, weil der Mädchentorwart Carlotta viele Torschüsse abwehren konnte. Am Ende stand es 6:3 für die 5e.

Als das Spiel vorbei war, rannte die ganze Klasse laut jubelnd auf den Platz und warf das Erdmännchen Eddy, ihr Klassenmaskottchen, in die Luft. Zweiter Sieger wurde die 5b. Die Klasse 5c erreichte knapp, mit einem Tor Vorsprung vor dem vierten Platz einen tollen dritten Platz. Es kann ja immer nur einer gewinnen und beim nächsten Turnier hat vielleicht wieder eine andere Klasse die Nase vorn - auch wenn wir uns das natürlich nicht wünschen ;-). Ein riesiger Dank an unsere Jungs, denn ohne ihre vielen Treffer hätte die 5e nicht gewonnen.