titel medienscouts01

Medienscouts

Cyber-Mobbing Schüler im Expertengespräch

(SK) Johannes Gillich, Referendar für Philosophie und Sport, hatte gestern in seinen Praktische Philosophie-Kurs der Jgst. 9 die Kriminalhauptkommissarin Elena Beerhenke eingeladen, die mit den Schülerinnen und Schülern über Cyber-Mobbing diskutiert hat. Wo fängt Cyber-Mobbing an? Welche Konsequenzen hat das für jemanden, der im Netz öffentlich bloß gestellt, beleidigt wird? Mit welchen Konsequenzen müssen die Täter rechnen? Was kann man dagegen machen?

Solche Fragen standen im Mittelpunkt des intensiven Gesprächs, denn Cyber-Mobbing ist für Jugendliche kein Fremdwort, sondern etwas, das alle kennen, vor dem man Angst hat, von dem der eine oder andere als Opfer oder Täter betroffen ist oder war. Wo beginnt die Verantwortung des Einzelnen und wie sieht verantwortliches Handeln aus? Auch wenn es keine abschließenden Antworten geben kann, so sind solche Gespräche ein wichtiger Schritt, um Cyber-Mobbing vorzubeugen.
Ein Dank gilt Frau Beerhenke und Herrn Gillich für diese Aktion.