61schiller header

„Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer“

catalina

Schüler*innen des Q1 Kunst GK interpretieren Goyas Radierung neu

(MT) Die Originalradierung stammt aus der Reihe „caprichos“ (spanisch: Laune, Einfall), ein zwischen 1793 und 1799 entstandener gesellschaftskritischer Zyklus des spanischen Malers und Grafikers Francisco de Goya.

Während Goya mit seinen Radierungen allgemeine Kritik an den Missständen der spanischen Gesellschaft übte, gestalteten die Schüler*innen des Q1 Kunstkurses das Thema ganz zeitgemäß nach ihren Vorstellungen. Sie ergänzten die Reihe nicht nur mit für sie wichtigen Themen, sondern generierten jeweils auch einen passenden neuen Titel.