schiller header sowi

Sowi-Projekte

„Was sagen Sie eigentlich zu …?“

landtag01

Auf gemeinsamer Suche nach Antworten im Landtag NRW

(WE) Das Wetter hätte nicht besser sein können, um den Rhein mal von der anderen Seite aus zu betrachten. Bei strahl­endem Sonnenschein machte sich die Klasse 8d und der Q2 Leistungskurs Sozialwissenschaften mit ihren Leh­re­rin­nen Frau Schmits und Frau Weingard auf den Weg nach Düsseldorf, um neben dem geografischen Perspektiv­wechsel auch einen auf politischer Ebene durchzuführen. Dabei galt das Hauptanliegen vor allem einer Frage: „Wie sieht eigentlich ein Politiker im Vergleich zu uns Schüler*innen gerade so die Lage in Deutschland, NRW, aber vor allem auch in Köln?“

Weiterlesen ...

Im Dialog: Mehr Klimaschutz und Gerechtigkeit

Peru

Besuch aus Yarinacocha, Peru

(J. Hahn/E. Huz) Am 05. September 2018 wurde das Schiller-Gymnasium in Köln Sülz von einigen peruanischen Gästen aus dem Dorf Yarinacocha besucht, um uns Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die kritische Lebens­situation der dort lebenden Einwohner zu geben. Die Yarinacocha sind betroffen von Diskriminierung, Landraub und Abholzung.

Weiterlesen ...

17. Tag der Jugend im Rathaus

DSCF4302

Schillerrat setzt sich für bessere Fahrradwege ein

(SK) Am 07. Dezember fand zum 17. Mal im Rathaus der Tag der Jugend statt, eine besondere Aktion, um Jugendliche an die Kommunalpolitik heranzuführen. Der Grundkurs Sozialwissenschaften von Frau Weingard hat die Herausforderung angenommen und sich für diesen Tag gemeldet. Schon weit im Vorfeld hat der Kurs ein Thema gesucht, das der Anforderung "Politik aus Jugendsicht" entsprach. Schnell verständigte man sich auf den Aspekt Fahrradwege rund um Kölner Schulen, denn täglich erleben die Schülerinnen und Schüler, wie un­be­frie­di­gend die Fahrradwegesituation etwa in Sülz ist. Ausgehend von der Problemanalyse haben Sie Lösungsansätze diskutiert und einen entsprechenden Antrag formuliert.

Weiterlesen ...

Expertengespräch mit Rolf Mützenich, Bundestagsabgeordneter

DSCF1962

Politiker im Gespräch mit Schülerinnen und Schülern aus der Jgst. Q1

(BC) Eigentlich hatten die Schülerinnen und Schüler aus dem Projektkurs wie dem Leistungskurs Sozialwissenschaften den SPD Bundestagsabgeordneten Rolf Mützenich in den Unterricht eingeladen, um mit ihm als Experten für Außenpolitik vor allem über das Thema "Der Islamische Staat" zu sprechen. Die aktuellen Ereignisse sorgten dann aber dafür, dass aus dem Einzelthemengespräch eine "Aktuelle Stunde" wurde, in der die Jugendlichen die Gelegenheit zum offenen Austausch nutzten. Und so spielten die Auseinandersetzung über die soziale Ungleichheit in unserer Gesellschaft eine Rolle wie auch der neue US-Präsident Trump.

Rolf Mützenich selbst zeigte sich sehr beeindruckt von dem großen Interesse der Schülerinnen und Schüler. Ins Gästebuch der Schule trug er dazu ein: "Vielen Dank für eine tolle, kritische und freie Diskussion über alle Themen, die Sie interessiert haben. Auch ich habe etwas gelernt! Viel Erfolg für die nächsten Jahre."

Sieger im Chefsessel

DSCF9487

Zwei dürfen nach Berlin

(SK) Theresa Schönrade und Pascal Shrady, beide aus der EF, so heißen die diesjährigen Gewinner, die an dem Projekt "Schüler im Chefsessel" teilgenommen haben. Sie dürfen ein Wochenende nach Berlin fahren mit Besuch einer Bundestagsdebatte, mit Firmen-, Musical- und Kletterparkbesuch u. v. m. Bereits zum siebten Mal haben wir an diesem Wettbewerb teilgenommen, der vom Bund der jungen Unternehmer ausgelobt wird. In diesem Jahr hat die Federführung auf schulischer Seite Frau Dr. Karnbrock-Elle, Lehrerin für Mathematik und Sozialwissenschaften, übernommen. Sie hat dieses Projekt in ihren Oberstufen-Sowi-Kursen vorgestellt und mehr als zwanzig Schülerinnen und Schüler dafür begeistern können, einen Tag mit einem Unternehmer zu verbringen und diese Erfahrungen in einem Projektbericht auszuwerten.

Weiterlesen ...

Erfolgreich: Jugend partizipiert

mit Frau Scho-Antwerpes

Zusatzkurse Sozialwissenschaften gewürdigt

(SK) Elfi Scho-Antwerpes, Bürgermeisterin der Stadt Köln und Mitglied des Bundestages (3. von links), war persönlich in die Schule gekommen, um Paula Ziegler (2. von links), stellvertretend für die Schülerinnen und Schülern der drei Zusatzkurse Sozialwissenschaften in der Jgst. Q2, dem Fachvorsitzenden, Herrn Bukvic, so wie Frau Kremer (1. v. links) und Frau Schmitz-Bütow (rechts) vom Willi-Eichler-Bildungswerk für ihren Einsatz im Projekt "Jugend partizipiert" zu danken.

Weiterlesen ...

Jugend partizipiert

P8240013Frau Essing, in der Mitte Frau Ronaesin und Herr Bukvic

Kooperationsvereinbarung geschlossen

(SK) Jugend partizipiert: Lebens- und Erwerbsweltorientierung im städtischen Sozialraum – So lautet der etwas sperrige Titel des neuesten Projektes im Fachbereich Sozialwissenschaften, zu dem am 24. August eine Kooperationsvereinbarung geschlossen worden ist. Dazu hat Herr Bukvic, der Fach­vorsitzende, den Kontakt zur Willi-Eichler-Akademie e. V. geknüpft und deren Unterstützung in der Person von Frau Anita Essing, pädagogische Leiterin des Willi-Eichler-Bildungswerks, gefunden. Umgesetzt wird das Unterrichtsprojekt in den Zusatzkursen Sozialwissenschaften der Q2. Die Fachlehrer werden dabei mit Frau Cigdem Ronaesin zusammenarbeiten, die als pädagogische Mitarbeiterin der Willi-Eichler-Akademie vor Ort hier in der Schule sein wird. Finanziell unterstützt wird das Projekt durch das Land NRW und den Europäischen Sozialfonds. Wir danken allen Beteiligten für diese Initiative, die den Schülerinnen und Schülern nicht nur einen vertieften Einblick in das politische und gesellschaftliche System der Bundesrepublik ermöglichen soll, sondern ihnen auch Möglichkeiten zeigt, sich selbst als „mündiger Bürger“ zu erleben.

Schüler im Chefsessel 2015

chefsessel2015

 von links: Oliver Ziegs, Alexandra Becker-Mühlenbrock, Milena Godt, Hendrik Loll

Prämiert: Milena Godt und Lara Konopka

(SK) Schüler im Chefsessel - dahinter verbirgt sich ein Projekt im Fach Sozialwissenschaften. Schülerinnen und Schüler aus der Sek II verbringen einen Tag in einem Unternehmen und begleiten den Firmenchef/die Frimenchefin durch ihren Tag. Über ihre Erfahrungen erstellen sie einen Bericht, der von den Organisatoren, dem Bund junger Unternehmer, beurteilt wird. Zur Ehrung der jeweils beiden besten Berichterstatter werden alle Teilnehmenden zu einer Feierstunde zusammen mit ihren Eltern eingeladen. In diesem Jahr fand die Feier in den Räumen einer Unternehmensberatung statt. Ausgezeichnet wurden als Zweitplatzierte Lara Konopka, Jgst. EF, und als Siegerin Milena Godt, gleichfalls Jgst. EF, die ihren Bericht über ein Bestattungsunternehmen in Bergisch-Gladbach verfasst hat. Beide dürfen nun nach Berlin fahren, wo sie die Siger aus den anderen Städten treffen. Oliver Ziegs und Hendrik Loll vom Bund junger Unternehmer bedankten sich nicht nur bei den Schülerinnen und Schülern, sondern auch bei Alexandra Becker-Mühlenbrock, StR' für Sozialwissenschaften, Informatik und Mathematik, die seit vielen Jahren als Ansprechpartnerin an unserer Schule dieses Projekt betreut.