28schiller header

Wo das christliche Köln begann

Führung durch die Severinskirche - Eine Veranstaltung des Schiller-Forums

(25.02.2012/SK) Wer wollte nicht einmal im ältesten, über 1000 Jahre alten Chorgestühl Kölns sitzen? Die Gelegenheit dazu erhielten vor einigen Tagen die Mitglieder des Schiller-Forums, die an der Führung durch die Severinskirche teilnahmen. Dr. Joachim Oepen, Leiter des Diözesanarchivs und einer der 20 Wissenschaftler, die in die zehnjährige Untersuchung der Schreintücher eingebunden waren, führte die Mitglieder des Forums durch „seine Kirche“.


Es war ein künstlerisches und intellektuelles Vergnügen, ihm zu folgen. Mit viel Humor und äußerst fachkundig zeigte er die Kirchenschätze, darunter die „jüngste Entdeckung“ (Ende der 90er Jahre), die 6 Schreintücher, die zu den ältesten und größten mittelalterlichen Stoffen zählen, die erhalten geblieben sind. „Dort (in der Krypta), wo das christliche Köln begann“, so Heinrich Böll über einen seiner Kölner Lieblingsorte, konnten die Forumsmitgliedern an den zahlreichen antiken Sarkophagresten erkennen, dass schon vor 2000 Jahren an diesem Platz Kölner Geschichte geschrieben worden ist.